Schmerzlinderung unter der Geburt

Neben der Vorfreude auf Ihr Baby bewegt Sie sicher die Frage, wie Sie die Geburt überstehen werden, am meisten. Eine gesunde Portion Anspannung, Unsicherheit, Angst vor Schmerzen und vor den Wehen ist zu Beginn der Geburt völlig normal.Jede Wehe bringt Sie näher zu Ihrem Kind, deshalb versuchen Sie diese als positiv und sinnvoll zu betrachten.
Vertrauen Sie Ihrem Körper und trauen Sie es sich zu, diese enorme Leistung zu bewältigen. Sie werden es schaffen!
Viele Frauen wünschen sich eine möglichst natürliche Geburt - ohne Einfluss von Medikamenten und Anästhesie.


Da der Wehenschmerz individuell sehr unterschiedlich empfunden wird, kommt es manchmal dazu, dass die Angst und der Schmerz die Oberhand gewinnt.
Falls es dazu kommen sollte, befinden Sie sich in einer Spirale aus Schmerz – Angst – Verspannung und diese führt zu noch mehr Schmerzen.
Deshalb ist es wichtig zu wissen, dass es wirksame Hilfe gibt, um diesen Teufelskreis unterbrechen zu können.
Neben der Begleitung durch uns Hebammen gibt es eine Palette von Möglichkeiten, um Ihnen die Wehen zu erleichtern.